AJAX progress indicator
Search:
(clear)
  • Term
    Definition
  • Agios Nikolaos Agios Nikolaos, die Hauptstadt der Präfektur Lassithi im Osten Kretas, liegt auf einer kleinen Halbinsel am malerischen Mirabello-Golf. Dank seiner fantastischen Lage und einem großartigen Panoramablick über zahlreiche Inseln(...)
  • Geografische Einordnung der Urlauberhochburg Albufeira Albufeira gehört wohl zu den bekanntesten touristischen Orten an der Algarve. Die knapp 23.000 Einwohnern werden in den Sommermonaten regelrecht von den gut 300.000 Urlaubern überflutet,(...)
  • Der Süden Portugals Die Algarve ist die südlichste Region Portugals, hat ca. 441.000 Einwohner und europaweit die meisten Sonnentage. Speziell von Anfang Juni bis Ende September können die Temperaturen schnell bis zu 30 Grad oder mehr(...)
  • Antwerpen heute Die Hauptstadt (ca. 520.000 Einwohner) der gleichnamigen Provinz, ist die größte Stadt Flanderns. Als kleine Siedlung an der Schelde entstanden, gelangte sie im Laufe der Jahrhunderte als Hafenstadt zu Reichtum und Bedeutung.(...)
  • Arles Geschichte Bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. wurde die außergewöhnliche Lage Arles‘ erkannt und eine erste Siedlung gegründet. Zu dieser Zeit lag die Siedlung auf einem Kalkfelsen, welcher von einer weiten Sumpf- und Moorlandschaft(...)
  • Avignon erste Besiedlung Die Lage am Fluss sowie der hochaufragende Felsen Avignon’s, der Rocher des Doms, bot schon in der Frühsteinzeit ideale Bedingungen für eine Besiedlung. Auf dem Felsen lebend hatten die ersten Siedler eine gute(...)
  • Typisch für die Städte im flämischen Belgien sind die Backsteinhäuser. Luftgetrocknete Ziegel aus Lehm oder Ton gab es im Vorderen Orient bereits im 9.-7. Jahrtausend vor Chr. Gebrannte Ziegel wurden erstmals im 3. Jahrtausend vor Chr.(...)
  • Gegen Ende des 12. Jahrhunderts entstanden um Lüttich die ersten Beginenhöfe. In der Zeit der Kreuzzüge waren viele Männer ins Heilige Land gezogen. Auf der Suche nach Halt und Unterstützung gründeten gleichgesinnte Geschlechtsgenossinnen(...)
  • Belfriede für Schutz und Sicherheit Eine typische Erscheinung im Stadtbild Flanderns und anderer Teile Belgiens sind die monumentalen Belfriede. Diese anfangs in hölzerner Bauweise errichteten Glockentürme („bellen“ = läuten) dienten in erster(...)
  • Ein Fest für die Sinne Eine Eigenschaft, die alle Belgier eint, ist die Vorliebe fürs Essen und Trinken. Die verschiedenen Europäer, die im Laufe der Jahrhunderte das Land beherrschten, hinterließen auch hier ihre Spuren. Jede Stadt verfügt(...)
  • Einführung und Brügges zahlreiche Industriezweige Brügge (120.000 Einwohner), die Hauptstadt der Provinz Westflandern, bildet den touristischen Höhepunkt Belgiens. Sie fiel im Spätmittelalter in einen „Dornröschenschlaf“ und erlangte erst Ende(...)
  • Geschichtliche Einordnung Die kleine Ortschaft Cacela Velha wurde bereits sehr früh besiedelt. Was im 8. Jh. v. Chr. durch die Phönizier gegründeten wurde, nahmen anschließend die Römer und Mauren auf. Dies bestätigen unter anderem auch(...)
  • Entstehung Auf unserer Provence Kultur Radreise ist ein Ausflug in das bekannteste Naturschutzgebiet Frankreichs geplant. Die Camargue ist ein gut 930 Quadratkilometer großes Schutzgebiet in Südfrankreich und damit etwas größer als(...)
  • Geographische Lage Zwischen Orange und Avignon gelegen ist Châteauneuf-du pape ein 3200 Hektar großes Weinanbaugebiet am Ufer der Rhône. Der Rotwein aus diesem Gebiet gilt, nach den Weinen aus dem Bordelais und dem Burgund, als einer der(...)
  • Chenonceau und Bohier Das Château de Chenonceau, auch „Schloss der Damen“ genannt, ist eines der beeindruckendsten Bauten an der Loire. Es wurde von Thomas Bohier zwischen 1513 und 1521 erbaut, nachdem dieser nach und nach das Grundstück(...)
  • Antwerpen gilt als die Hauptstadt des weltweiten Diamanthandels. Heute passieren etwa 84% der Rohdiamanten und 50 % der geschliffenen Diamanten Antwerpen. Jeden Tag werden Diamanten im Wert von 200 Millionen Euro in Antwerpen gehandelt. Mehr(...)
  • Das Europäische Radwegnetz Eurovelo und der Ecovia do Litoral Die Algarve ist heute nicht nur Ziel vieler Strandurlauber, sondern vor allem ein Aktivurlauber Ziel. Seit einigen Jahren gibt es die Route Ecovia do Litoral (dt. ökologischer(...)
  • Estoi und seine Umgebung Das kleine Städtchen (heute ca. 3000 Einwohner) ist eine typische Algarve-Gemeinde des ländlichen Barrocal im Distrikt Faro. Die Umgebung ist geprägt durch Gemüse- und Obstgärten, sowie große Felder mit Feigen- und(...)
  • Faro und seine Bedeutung gestern und heute Die heutige Hauptstadt der Algarve gewann an Bedeutung, als 1577 der Bischofssitz von Silves nach Faro verlegt wurde. Im 19. und 20. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt zum Verwaltungs- und(...)
  • Frangokastello Im Jahr 1371 wurde die venezianische Festung Frangokastello auf einer flachen Halbinsel nahe der Küste erbaut. Hauptsächlich diente die Festung als Garnison von den Venezianern und später auch von den Türken. Sie besitzt einen(...)
  • Der Name Genever geht zurück auf das niederländische Wort Wachholder ("jenever"). Erste Nachweise über die Existenz von Genever existieren bereits aus dem 16. Jahrhundert. Der Wacholderschnaps aus den Niederlanden und Belgien wird bis heute(...)
  • Gent heute Gent, die Hauptstadt der Provinz Ostflandern, bildet mit seinen ca. 250.000 Einwohnern nach Brüssel und Antwerpen den drittgrößten Ballungsraum Belgiens. Neben ihrer Rolle als Verwaltungszentrum sind in der Stadt seit dem(...)
  • Der Genter Altar gehört sicher zu den größten Meisterwerken Jan van Eycks. Obwohl er bereits im Jahr 1432 vollendet wurde, wirft er heute noch Fragen auf. Gemeinsam mit seinem Bruder Hubert erschuf Van Eyck ihn im Auftrag des reichen Genter(...)
  • Heraklion Mit rund 140.000 Einwohnern ist Heraklion die größte Stadt Kretas und die viert größte Stadt Griechenlands. Die Verwaltungshauptstadt ist wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum und dient somit als Ballungsraum für(...)
  • Die Imbrosschlucht Die Imbrosschlucht ist eine 7 km lange Schlucht zwischen Imbros und Komitades und bietet ein bedeutendes Natur- und Wandererlebnis. Sie ist nach der Samariaschlucht die meistbesuchte Schlucht auf der griechischen Insel(...)
  • Portugal als Weltmarktführer der Korkindustrie Rund 33% der Weltkorkfläche befinden sich in Portugal. Davon etwa 70 Mio. Bäume im Ribatejo, Alentejo und an der Algarve. Das Land erzeugt mehr als die Hälfte des weltweiten Korks (ca. 125.000(...)
  • Der malerische Ort Kritsa Kritsa ist eine kleine Stadt im Osten Kretas und gehört zum Gemeindebezirk Agios Nikolaos. Sie ist vor allem für ihre Web- und Häkelarbeit bekannt, die durch die Einwohner hergestellt und verkauft werden. Generell(...)
  • Die Leielandschaft Die Leielandschaft erhält ihren Namen durch den Fluss Leie (franz. Lys). Dieser ist 177 km lang, entspringt in Frankreich und mündet in Gent in die Schelde. Der westflämische Teil des Flusses ist kanalisiert. In ihrem(...)
  • Geschichte von Les Baux-de-Provence Einer der geschichtsträchtigsten Orte auf der Provence Kultur Radreise ist Les Baux. Die Lage von Les Baux-de-Provence auf einem Felsplateau, das die Umgebung überragt, bot den Bewohnern schon immer einen(...)
  • Mechelen heute Mechelen (86.000 Einwohner) erstreckt sich beschaulich entlang des Flüsschens Dijle, das noch von Ebbe und Flut beeinflusst ist. Heute lebt Mechelen von teils traditionell angesiedelten Industrien, die sich zum größten Teil(...)
  • Geografische Einordnung Gut 10 Kilometer östlich von Faro liegt die Stadt Olhao. Mit ihren etwa 15.000 Einwohnern, ist sie neben Portimão der größte Fischereihafen der Algarve. Olham und der Reichtum durch Fischerei Erstmalige Erwähnung(...)
  • Orange und seine geschichtliche Bedeutung Seine frühe geschichtliche Bedeutung verdankte die provenzalische Stadt Orange der geografisch günstigen Lage. In direkter Nähe von zwei Flüssen zog der Ort schon früh Siedler an. Diese nutzen den(...)
  • Pont du Gard Nutzung Auf unserer Provence Kultur Radreise liegt kurz vor dem kleinen Dörfchen Remoulins am Fluss Gard, welcher dem Département Gard seinen Namen verliehen hat, der Pont du Gard. Der Pont du Gard ist das älteste, besterhaltenste(...)
  • Die Sardinenhauptstadt Der Name der 45.000-Einwohner-Stadt leitet sich vom römischen Portus Magnus (Mächtiger Hafen) ab. Die Stadt ist auch heute noch, trotz starker Fischereirückgänge, als die Sardinenhauptstadt bekannt. Die Geschichte der(...)
  • Bei der Durchführung unserer WEINRADEL- Reisen stehen die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter im Vordergrund. Daher setzen wir gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort (Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten) die gesetzlich(...)
  • Die Radwegnetz Flanderns gehört sicher zu einem der Besten weltweit. Weitgehend Flache und asphaltierte Strecken ermöglichen Radlern gemütliches Radfahren in schöner Umgebung. Aber auch sportliche Radfahrer kommen auf Ihre Kosten. Die Radwege(...)
  • Rethimnon Rethimnon, die Stadt der Literatur und Kunst oder auch geistiges Zentrum der Insel genannt, erscheint auf den ersten Blick recht enttäuschend. Die Stadt ist ein Konglomerat aus tristen Betonbauten, die wahllos zusammen gewürfelt(...)
  • Die Entstehung der Ria Formosa Der Naturpark Ria Formosa ist ein etwa 15.000 Ha großes Lagunengebiet zwischen Tavira und Faro. Die Lagunenlandschaft in der jetzigen Form ist durch das Erd- und Seebeben von 1755 entstanden. Starke(...)
  • Schrittweise Salzanreicherung im sommertrockenen Klima Salinen sind vor allem an zwei Dinge gebunden: das sommertrockene Klima mit möglichst hohen Verdunstungsgraden und die Flachküsten mit ausgeprägtem Tidenhub (an der portugiesischen(...)
  • Die Schelde und ihre Nebenflüsse Der bedeutendste Fluss Belgiens entspringt nördlich des französischen Ortes St. Quentin und mündet im Süden der niederländischen Provinz Zeeland in die Nordsee. Auf ihrer Länge von 370 km fließen diverse(...)
  • Silves und seine diversen Eroberer Die etwa 11.000 Einwohner zählende Stadt liegt am Rio Arade und am südlichen Ausläufer der Serra de Monchique. Bereits im 4. Jahrhundert siedelten auf dem Hügel die Phönizier. Für sie war die Stadt am Arade(...)
  • Die Stadt Sluis liegt im niederländischen Zeeland direkt an der Grenze zu Belgien. Vor allem ist die lebensfrohe Stadt bekannt für den beeindruckenden Belfried, sowie ihr großes Einkaufsangebot. Aufgrund der zahlreichen Internate und dem daraus(...)
  • Spinalonga Die kleine Insel Spinalonga liegt im westlichen Golf von Mirabello, rund fünf Kilometer von Elounda und 15 Kilomater von Agios Nikolaos entfernt. Sie ist rund acht Hektar groß, 440 Meter lang und 250 Meter breit. Nur 160 Meter(...)
  • Die siebenschiffige Liebfrauenkathdrale Wir beginnen den Stadtrundgang durch Antwerpen an der siebenschiffigen Liebfrauenkathedrale (Onze Lieve-Vrouwekerk). Ursprünglich befand sich im 12. Jh. an dieser Stelle eine romanische Basilika. Die(...)
  • Der Grote Markt und seine geschichtliche Bedeutung Jedem Besucher Brügges sei eine Grachtenrundfahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsboote empfohlen. Die Anlegestellen sind über den Stadtkern verteilt. Der Marktplatz (Grote Markt) bildet(...)
  • Die Sint Baafskathedraal und ihre Geschichte Wir beginnen den Stadtrundgang durch Gent an der mächtigen St. Bavo Kathedrale (Sint Baafskathedraal). In der Krypta der heutigen Kirchen existieren noch Reste einer romanischen Kreuzbasilika. Diese(...)
  • Taviras blühendes Handelszentrum Die knapp 27.000 Einwohner zählende Stadt Tavira gilt als eine der schönsten der Algarve. Bereits 2000 v. Chr. siedelten hier die ersten Phönizier, es folgten die Römer und die Mauren. Sie alle machten aus(...)
  • Tours und die Römer Die ersten Siedler in der Region waren die keltischen Turonen, welche die vorteilhafte Lage am Ufer der Loire erkannten. Die Römer eroberten Caesarodunum, wie sie die Siedlung später nanneten, und bauten die Siedlung zu(...)
  • Villandry Geschichte Das Schloss von Villandry wurde 1536 als eines der letzten großen Renaissance-Schlösser an der Loire erbaut. Es wurde von Jean Le Breton, dem Finanzminister unter Franz I, auf den Fundamenten einer alten Lehnsfestung(...)
  • Zeus - der Herrscher der Welt Zeus ist in der griechischen Mythologie der oberste und mächtigste olympische Gott. Er ist der Herrscher des Himmels, von Blitz und Donner. Zeus ist der Bruder von Poseidon, Hades, Hestia, Demeter und Hera, (...)
  • Die Lassithi – Hochebene Die im Hinterland von Malia liegende Lassithi – Hochebene ist ein kreisrund abgezirkeltes Plateau im Díkti-Gebirge. Auf einer Höhe von rund 800 Metern über dem Meeresspiegel wird seit mehreren tausend Jahren(...)